Ein Lehrer mit Maske sitzt neben einer Schülerin, die ebenfalls eine Maske trägt. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Marijan Murat)

Impfquoten in der kritischen Infrastruktur

Gut 80 Prozent der Lehrkräfte in Rheinland-Pfalz sind geboostert

STAND

In den Schulen von Rheinland-Pfalz haben mindestens 80 Prozent der Lehrer eine Corona-Auffrischungsimpfung erhalten. Das hat das Bildungsministerium dem SWR mitgeteilt.

Damit fällt die Booster-Quote der Lehrer ähnlich hoch aus wie im Rettungsdienst. Dort hatten nach Auskunft des Innenministeriums bis Ende Dezember ebenfalls rund 80 Prozent der Beschäftigten ihre dritte Impfung bekommen. Bei der Polizei und in Altenheimen sind laut Landesregierung jeweils mindestens 60 Prozent der Beschäftigten geboostert. Die Booster-Impfung gilt Studien zufolge derzeit als bester Schutz gegen die hoch ansteckende Omikron-Variante.

Zum Vergleich: In der Gesamtbevölkerung von Rheinland-Pfalz haben nach Zahlen des Robert-Koch-Instituts aktuell (Stand 14.01.22) rund 47 Prozent der Menschen ihre dritte Impfung bekommen. In der Altersgruppe der 18-bis 59-Jährigen liegt die Boosterquote bei 48,4 Prozent.

Eine SWR-Recherche hatte Ende Dezember ergeben, dass die Landesregierung keinen vollständigen Überblick darüber hat, wie viele Menschen in wichtigen Berufen geboostert sind. Wie das Bildungsministerium dem SWR mitteilte, sei man jetzt dabei, die Booster-Quote in Kitas zu erheben.

Mainz

Kritische Infrastruktur So bereiten sich Feuerwehr, Stadtwerke und Co. in der Region auf Omikron vor

Was tun, wenn in Unternehmen und Behörden der kritischen Infrastruktur wegen Omikron viel Personal ausfallen sollte? Viele sind vorbereitet.

Region Trier

Schutz vor Personalausfällen Omikron als Gefahr für kritische Infrastruktur: So geht die Region Trier damit um

Die kritische Infrastruktur in der Region Trier, also zum Beispiel Feuerwehren, Stadtwerke und Behörden haben sich nach einer SWR-Recherche auf die Omikron-Welle vorbereitet. Damit soll verhindert werden, dass es möglicherweise zu großen Personalausfällen kommt.

Kaiserslautern

Warnungen vor vielen Ausfällen So bereitet sich kritische Infrastruktur in der Westpfalz auf Omikron vor

Was passiert, wenn wegen der Omikron-Variante des Coronavirus auch Ärzte, Pflegepersonal oder Feuerwehrleute ausfallen? Die Verantwortlichen in der Westpfalz rüsten sich für den Ernstfall.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Bund-Länder-Beschlüsse Ministerpräsidenten: 2G-Plus und verkürzte Quarantäne beschlossen

Bund und Länder haben sich bei ihrem Treffen auf weitere Corona-Regeln geeinigt. In der Gastronomie wird die 2G-Plus-Regel eingeführt, die Quarantänezeiten werden verkürzt.

Rheinland-Pfalz

Nach Bund-Länder-Beschlüssen zu Corona Neue Quarantäne-Bestimmungen in Rheinland-Pfalz in Kraft

Die neuen Corona-Bestimmungen in Rheinland-Pfalz sind am Freitag in Kraft getreten. Das betrifft vor allem die Quarantäne-Regeln. Die Quarantänezeit wird verkürzt.

Kaiserslautern

Krankenhäuser, Feuerwehren, Energieversorger Verkürzte Quarantäne - wer im Land ist dafür?

Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern empfehlen, die Quarantäne für Beschäftigte der kritischen Infrastruktur früher zu beenden - auch Ministerpräsidentin Malu Dreyer ist dafür.

STAND
AUTOR/IN
SWR