STAND

Die Zahl der Eingaben bei der Bürgerbeauftragten von Rheinland-Pfalz ist im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie leicht zurückgegangen. Insgesamt erreichten Barbara Schleicher-Rothmund 2.193 Eingaben, 99 weniger als im Jahr zuvor. Rund elf Prozent (238) der Petitionen befassten sich mit dem Thema Corona. "Es ging um die Öffnung von Gotteshäusern, Besuche in Seniorenheimen oder die Erreichbarkeit von Verwaltungen wie etwa Kfz-Zulassungsstellen und die Maskenpflicht", berichtete Schleicher-Rothmund am Donnerstag. Die Pandemie habe ihre Arbeit sowohl inhaltlich als auch in den Abläufen beeinflusst. So musste etwa die Anzahl der Sprechtage von 32 auf neun reduziert werden, wodurch auch die Petitionen weniger wurden.

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Lage im Land Corona-Live-Blog in RP: Campingplatz-Betreiber demonstrieren für Öffnungen

Das Coronavirus ist weiter das bestimmende Thema in Rheinland-Pfalz. Die Zahl der Neuinfektionen steigt wieder deutlich, vielerorts wird die Notbremse gezogen. Die aktuelle Entwicklung hier im Blog.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Entwicklung der Corona-Pandemie in Rheinland-Pfalz Neuinfektionen bleiben am Samstag auf hohem Niveau

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Rheinland-Pfalz bleibt weiter hoch. Am Samstag meldete das Landesuntersuchungsamt 580 bestätige Fälle. Die landesweite Inzidenz sinkt leicht.  mehr...

STAND
AUTOR/IN