Rheinland-Pfalz

Baupreise: Auch 2022 keine Entspannung in Sicht

STAND

Wer Bauprojekte plant, wird 2022 deutlich mehr Kosten einkalkulieren müssen. Nach Einschätzung des Verbands Bauwirtschaft Rheinland-Pfalz ist auch in diesem Jahr keine "echte Entspannung" am Bau in Sicht. Hauptgeschäftsführer Thomas Weiler zufolge zahlen Unternehmen im Materialeinkauf teilweise doppelt so viel wie vor einem Jahr. Preisberuhigungen, wie zuletzt etwa beim Rohstoff Holz, gebe es längst nicht für alle Produkte. Zu den Teuerungen kommen laut Weiler weiterhin monatelange Lieferfristen für Baumaterialien hinzu. Als Gründe nannte er Probleme der Weltwirtschaft und die Folgen der Corona-Krise.

Baupreise mit stärkstem Anstieg seit 1970

Wie sich das auf die Immobilienpreise auswirkt, besprechen wir mit einem Experten ++ Außerdem: Die MV Werften in Mecklenburg-Vorpommern sind insolvent ++ Streik im privaten Omnibusgewerbe von Rheinland-Pfalz abgewendet.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR