CDU-Fraktionschef Christian Baldauf und Gordon Schnieder kommen aus dem Landesparteigebäude.  (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Kommentar zur CDU in Rheinland-Pfalz

Baldaufs Verbleib gleicht einem "Schrecken ohne Ende"

STAND
AUTOR/IN
Mathias Zahn

Der Vorstand der CDU in Rheinland-Pfalz hat dem Landesvorsitzenden Christian Baldauf den Rücken gestärkt. Für die Partei eine Hängepartie, kommentiert SWR-Korrespondent Mathias Zahn.

Es ist ein Trauerspiel. Die Landes-CDU flüchtet sich in ein fragwürdiges "Weiter so!". Wie bitte soll das funktionieren? Wie soll Baldauf, der an der Führung der Fraktion gescheitert ist, die Landespartei jetzt noch erfolgreich führen? Wie soll Baldauf als Parteichef mit einer Fraktion vertrauensvoll zusammenarbeiten, die ihn gerade als Vorsitzenden vom Hof gejagt hat?

Die Abgeordneten, die Baldaufs Abgang als Fraktionschef betrieben haben, müssen sich fragen: Was ist gewonnen? Die Gräben in der Fraktion sind tiefer denn je. Bei den Wählerinnen und Wählern bleiben die unvorteilhaften Schlagworte Putsch, Intrige und Chaos hängen.

Und weit und breit ist in der CDU Rheinland-Pfalz keine Führungspersönlichkeit zu erkennen, die der Ampelregierung mit Charisma und Redetalent im Landtag das Leben schwer machen könnte. Es fehlen überzeugende, erfolgversprechende Köpfe für den Fraktionsvorsitz - und erst recht für die Spitzenkandidatur bei der nächsten Landtagswahl.

Baldauf ist ein "Parteichef auf Abruf"

Christian Baldauf ist ein Parteichef auf Abruf. Und irgendwann will sich die CDU für die nächste Wahl neu aufstellen. Was für eine Hängepartie.

Es rächt sich jetzt, dass nach dem historischen Debakel bei der letzten Landtagswahl vor knapp zwei Jahren der Mut für einen harten Schnitt fehlte. Der krachend gescheiterte Spitzenkandidat Baldauf ließ sich damals gleich für die komplette Wahlperiode zum Fraktionschef wählen und bekam auch den CDU-Landesvorsitz - wie von ihm gewünscht. Und das, obwohl seine Schwächen seit Langem bekannt sind: Er gilt als häufig unvorbereitet, fahrig und sprunghaft. Die rheinland-pfälzische CDU hat nach der letzten Landtagswahl ein Ende mit Schrecken verpasst. Jetzt befindet sie sich mittendrin in einem Schrecken ohne Ende.

RLP

Rückzug angekündigt Baldauf gibt Amt als CDU-Fraktionschef in RLP ab

Oppositionsführer Christian Baldauf will das Amt des CDU-Fraktionschefs in Rheinland-Pfalz Ende März kommenden Jahres abgeben. Das gab er in einer Mitteilung bekannt.

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Rheinland-Pfalz

CDU-Sondersitzung in Mainz Rheinland-pfälzischer CDU-Vorstand stärkt Baldauf den Rücken

Der Vorstand der CDU Rheinland-Pfalz hat am Dienstagabend über den angekündigten Rücktritt von Fraktionschef Christian Baldauf beraten. Dabei demonstrierten die Teilnehmer Einigkeit.

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz

SWR-Reporter Wolfgang Heintz zur CDU "Einigung erlaubt es allen Seiten, das Gesicht zu wahren"

"Das ist eine demonstrative Einigung nach außen hin", sagt SWR-Reporter Wolfgang Heintz zum Ergebnis der Krisensitzung des rheinland-pfälzischen CDU-Vorstands.

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

SWR-Korrespondent zu Baldauf-Rückzug Man spricht von Meuterei, Putsch und Verschwörung

Der rheinland-pfälzische CDU-Fraktionschef Christian Baldauf hat angekündigt, sein Amt Ende März niederzulegen. Der Oppositionsführer im Landtag hatte den Schritt in einer Sondersitzung der Partei am Mittwochabend bekanntgegeben.

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN
Mathias Zahn