STAND
AUTOR/IN

Die Corona-Pandemie hat Autokinos in Rheinland-Pfalz wie Pilze aus dem Boden schießen lassen. Etwa 30 Stück waren es zu den Hochzeiten. Doch ein Erfolg waren die Popup-Kinos nicht überall.

Corona hat gerade zu Beginn der Pandemie zeitweise alles zum Erliegen gebracht. Und kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte, Theatervorstellungen oder der Gang ins Kino werden auch trotz aller Lockerungen bis auf Weiteres entweder ausfallen oder ganz anders aussehen als in normalen Zeiten.

Ein Angebot schaffen und Geld verdienen

Unternehmer und Kulturschaffende in Rheinland-Pfalz machten deshalb aus der Not eine Tugend. Autokinos sollten den Menschen Abwechslung bieten; die Möglichkeit, etwas zu unternehmen - unter Einhaltung aller Auflagen. Und natürlich sollten sie den Veranstaltern Geld in die leeren Taschen spülen. Denn gerade Kultur- und Eventbranche hat die Krise mit am härtesten getroffen.

Aber nicht überall wurden die Angebote auch angenommen. Teilweise machten Autokinos schon nach wenigen Wochen wieder zu, beispielsweise in Worms. Man habe die Reißleine gezogen, kommentierte einer der Betreiber die Schließung Mitte Juni. Der große Zuspruch des Publikums blieb aus. Unter anderem, weil die Filmbranche es den Autokinos nicht leicht macht. "Wenn man keine Kontakte hat, ist es sehr schwierig, an Filme zu kommen", sagt Jens Schug im Gespräch mit dem SWR.

Autokino im Hunsrück als Bühne fest etabliert

Schug ist Gesellschafter des Entertainment Park IO, dem Betreiber des Kinos in Idar-Oberstein. Kinostarts von Blockbustern wurden in der Corona-Zeit ohnehin verschoben - so dass sich die meisten Autokinos auf Klassiker verlegen mussten. Das kann floppen, wie das Beispiel Worms zeigt - kann aber auch klappen, wie Schug berichtet. "Wir machen Events rund um die Filme, beispielsweise eine Ladys Night. Aber wir wollen auch dem klassischen Kino gar keine Konkurrenz machen." Denn was sich in Idar-Oberstein, aber auch an anderen Orten im Land ausgezahlt hat, ist, sich breiter aufzustellen - und über Filme hinaus Angebote zu machen. "Wir haben beispielsweise eine Bank-Generalversammlung, die bei uns abgehalten wird oder eine Auto-DJ-Party", sagt Schug. Er geht fest davon aus, dass der Entertainment Park zur dauerhaften Einrichtung im Hunsrück wird.

Autokino-Landschaft in Rheinland-Pfalz zur Corona-Hochzeit


Auch in Landau wurde das Angebot deutlich erweitert. Der "Zeitvertreib Pfalz" wurde von den Gaumenfreunden aus Edenkoben auf die Beine gestellt, da die eigentlichen Jobs - ein Hotel- und ein Cateringservice - weitgehend auf Eis lagen. "Im Durchschnitt kam das Angebot gut an", sagt Jasmin Engel von den Gaumenfreunden. "Die Bilanz fällt absolut positiv aus." Allerdings vor allem dank der Zusatz-Events: "Wir hatten Schlagerpartys, ein Konzert von Beatrice Egli, eins der Band Mia. Man hat schon gemerkt, dass den Menschen das gefehlt hat."

"Zeitvertreib" auf Zeit in Landau

Trotz des Erfolgs ist hier in der Pfalz anders als Idar-Oberstein bald Schluss - der Zeitvertreib sei von vornherein nur als Projekt geplant gewesen, so Engel. Wie in Montabaur im Westerwald. Hier wurde für einen Zeitraum von wenigen Wochen ein Autokino eingerichtet - das sich als voller Erfolg entpuppte. "Wir sind super zufrieden, wie das gelaufen ist", sagt Alina Heinrich von der mitveranstaltenden Agentur Spack! Medien aus Montabaur. Bis auf wenige Ausnahmen seien alle Vorstellungen ausverkauft gewesen. Und das, obwohl ausnahmslos Filme gezeigt wurden.

Video herunterladen (5 MB | MP4)

Auch im Technik-Museum in Speyer endet am Wochenende die Autokino-Zeit. Mit einer Comedy-Veranstaltung zum Abschluss. Gerade die Comedy sei super angekommen, sagt der Leiter des Technik-Museums, Andreas Hemmer, dem SWR: "Man hat gemerkt, dass die Leute hungrig waren nach Lachen, nach Normalität und nach Rausgehen." Es sei eine schöne Zeit gewesen und es habe geholfen, Museums-Mitarbeiter aus der Kurzarbeit holen zu können. Doch zuletzt habe die Nachfrage nachgelassen. Deshalb komme das geplante Ende nun genau richtig.

Bilanz in Mainz fällt durchwachsen aus

In der Landeshauptstadt fällt die Bilanz wiederum insgesamt deutlich durchwachsener aus. Es sei nicht leicht, laufe teils schleppend, berichtet Karl Strack, Chef der Mainzer Messe-Gesellschaft MMG, die das Kino betreibt. Er setzt auf Kreativität: Gottesdienste finden im Autokino an der Mainzer Messe statt, Auto-Discos, auch Kabarettveranstaltungen. "Diese Events tragen die Kosten", so Strack weiter. Und er habe noch eine ganze Menge Pläne und Ideen. "Ich habe nicht vor, aufzugeben. Wir freuen uns auf jeden Besucher!"

Wie die Menschen das annehmen, bleibt abzuwarten. Fest steht: das kulturelle Angebot bleibt im Corona-Sommer ohne Festivals- und Volksfeste stark eingeschränkt. Da werden kreative Alternativen weiter dringend vonnöten sein.

Festival-Leitung stellt Programm vor "Heimat Europa Filmfestspiele" in Simmern als Autokino

Die "Heimat Europa Filmfestspiele" in Simmern im Hunsrück starten am 9. August mit einer Filmvorführung und einem Live-Konzert. Nach Angaben der Veranstalter ist es seit dem Corona-Lockdown das erste Filmfestival in Deutschland, das mit Zuschauern vor Ort stattfindet.  mehr...

Ausstellungen, Konzerte, Kabarett Rheinland-Pfälzer Kultursommer startet mit angepasstem Programm

Rheinland-Pfalz hält auch unter erschwerten Bedingungen am Kultursommer fest: Die Veranstaltungsreihe beginnt in dieser Woche im PuppentheaterKultur (PuK) Bad Kreuznach.  mehr...

Schlager-Konzert im Autokino

SWR4 Rheinland-Pfalz präsentiert die Schlagerstars Sonia Liebing, Ross Antony und Ramon Roselly live auf der Bühne und gleichzeitig auf der großen Leinwand - im Autokino in Mendig.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Nach dem lock-Down Puppentheater im Autokino

Lesungen, Konzerte, Theater - vieles davon findet zwar wieder statt, aber wegen Abstands- und Hygieneregeln muss umdisponiert werden. So auch bei den Westerwälder Literaturtagen. Deswegen fand ein Puppentheater im Autokino statt.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN