STAND

In Großbritannien steigt die Zahl der Neuinfektionen wieder stark an, Lissabon wird wieder vorübergehend abgeriegelt. An vielen Orten In Europa breitet sich die Delta-Variante des Corona-Virus stark aus. Wie ist es in Rheinland-Pfalz?

In den letzten vier Wochen handelte es sich nur in drei Prozent aller bestätigten Corona-Infektionen um die Delta-Variante. Dazu zählen auch Verdachtsfälle, bei denen die Virus-Variante nicht abschließend geklärt ist. Das teilte das rheinland-pfälzische Gesundheitsministerium auf SWR-Anfrage mit.

Seit der 15. Kalenderwoche, also seit Mitte April, wurden dem Landesuntersuchungsamt insgesamt 15 Fälle mit bestätigter Delta-Variante und 53 Fälle mit Verdacht auf die Delta-Variante von den rheinland-pfälzischen Gesundheitsämtern übermittelt. "Einen absoluten Anstieg von SARS-CoV-2-Fällen mit der Delta-Variante konnten wir in den letzten Wochen nicht beobachten", so ein Sprecher des Gesundheitsministeriums. Es handle sich nur um sporadische Fälle. Eine Häufung in bestimmten Regionen sei nicht festzustellen. Ähnlich ist die Datenlage für Baden-Württemberg.

Virologen warnen vor Gefahr durch Delta-Variante

Bundesweit ist der Anteil der Delta-Variante in der erste Juniwoche im Vergleich zur Woche davor (3,7 Prozent) auf 6,2 Prozent gestiegen. Virologen warnen vor einer vierten Welle im Herbst, ausgelöst durch die viel ansteckendere und gefährlichere Delta-Variante.

Die rheinland-pfälzische Landesregierung hält derzeit noch keine besonderen Schutzmaßnahmen für notwendig. "Wir sind jedoch weiterhin sehr wachsam und in regelmäßigem Austausch unter anderem mit dem Robert Koch-Institut. Die Pandemie dauert an und es ist nicht auszuschließen, dass die Zahlen zum Beispiel im Herbst wieder steigen", erklärt der Ministeriumssprecher.

Coronavirus-Mutation B1.617.2: Was wir zur Delta-Variante wissen

In Großbritannien dominiert die Delta-Variante des Coronavirus bereits. Öffnungsschritte werden verschoben. Doch helfen die Impfungen? Wie sieht die Situation in Deutschland aus?  mehr...

Impf-Wettlauf gegen die Zeit

Die Landesregierung appelliert an die Bürgerinnen und Bürger, sich im Laufe des Sommers impfen zu lassen, um im Herbst gewappnet zu sein. Denn Daten aus Großbritannien deuten daraufhin, dass erst nach der zweiten Impfung ein guter Schutz gegen die Delta-Variante besteht. Dort steigt die Zahl der Corona-Neuinfektionen aktuell stark an. Nach Angaben der britischen Regierung ist die Delta-Variante mittlerweile für mehr als 90 Prozent der Fälle im Land verantwortlich.

Vergangene Woche hatte Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) bereits dazu aufgerufen, wegen der Delta-Variante möglichst schnell möglichst viele Menschen zu impfen (Video).

Auch in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon wurden am Donnerstag binnen 24 Stunden mehr als 900 neue Infektionen registriert. Das waren an diesem Tag 75 Prozent aller Fälle in Portugal und der höchste Wert seit Mitte Februar. Die 2,8 Millionen Menschen in Lissabon dürfen deshalb bis Montag ihre Wohnungen nur mit triftigem Grund verlassen. Niemand darf von außerhalb in die Stadt kommen.

Reisefreude birgt erhöhtes Risiko

Und auch im rheinland-pfälzischen Nachbarland Frankreich beobachtet man die Ausbreitung der Delta-Variante mit Argusaugen. Gesundheitsminister Olivier Véran sagte, derzeit seien bei zwei bis vier Prozent der positiven Coronatests, die auf Varianten untersucht würden, die Delta-Variante gefunden. Das klinge zwar wenig, sei aber vergleichbar mit der Lage in Großbritannien vor einigen Wochen.

Die Gesundheitsminister von Bund und Länder sind besorgt, wie sich die Reisefreude der Deutschen auswirkt. 2020 hatten Reiserückkehrer Virusvarianten auch wegen fehlender Kontrollen ins Land gebracht. Das soll dieses Mal nicht geschehen. Deshalb wurde die Testpflicht etwa für Flugreisende aus dem Ausland über den Sommer hinaus verlängert.

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Lage im Land Corona-Live-Blog in RP: Weniger Intensiv-Patienten bei vierter Welle erwartet

Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt in Rheinland-Pfalz wieder, bewegt sich aber immer noch auf niedrigem Niveau. Die aktuelle Entwicklung hier im Blog.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Corona-Pandemie in Rheinland-Pfalz Inzidenz steigt in Rheinland-Pfalz leicht an am Montag

Das Landesuntersuchungsamt hat am Montag 113 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Die landesweite Inzidenz steigt leicht auf 16,7.  mehr...

Virus So gefährlich kann die Delta-Variante sein

Großbritannien verschiebt wegen der raschen Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus geplante Lockerungsschritte um einen Monat. Ist das gerechtfertigt?  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Coronavirus Funktionieren Corona-Schnelltests auch bei Virusmutationen?

Die neuen Coronavirus-Mutationen machen Anpassungen von Impfstoffen notwendig. Aber wie ist es bei Schnelltests? Haben wir ein Sicherheitsproblem oder erkennen die alle Varianten? Muss man sie auch anpassen?   mehr...

STAND
AUTOR/IN