STAND

Die rheinland-pfälzische AfD hat Michael Frisch zu ihrem Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2021 gewählt. Er bekam 75,8 Prozent der Stimmen.

Der 63-jährige Landtagsabgeordnete aus Trier wurde am Samstag auf dem Landesparteitag in Idar-Oberstein mit 232 von 306 abgegebenen gültigen Stimmen gewählt, sein Gegenkandidat Matthias Tönsmann erhielt 38 Stimmen (12,4 Prozent).

Video herunterladen (6,1 MB | MP4)

Frisch hatte zuvor in einer kämpferischen Rede die Arbeit der Bundes- und der Landesregierung scharf kritisiert. Illegale Massenimmigration habe zu gestiegener Kriminalität geführt, die Sozialsysteme belastet und einen "fortschreitenden Identitätsverlust" in Deutschland zur Folge, dem er nicht tatenlos zusehen werde. "Ich bin noch lange nicht fertig mit denen, die unser Land zerstören", sagte er.

Bollinger auf Platz zwei

Nummer zwei auf der Kandidatenliste ist der parlamentarische Geschäftsführer der Landtagsfraktion, Jan Bollinger. Er erhielt 80,4 Prozent der Stimmen. Der 43-Jährige warf der CDU in seiner Rede "Anbiederung an die Grünen" vor und sagte mit Blick auf die Landtagswahl: "Wer schwarz wählt, wird grün bekommen."

Abgerundet wurde das Spitzentrio vom stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Joachim Paul, der überflüssige Steuerausgaben "für linken Klimbim und Genderideologie" anprangerte und 66,4 Prozent Zustimmung bekam.

Erste Frau auf Platz sechs

Auf die Plätze vier und fünf wurden die Landtagsabgeordneten Matthias Joa und Damian Lohr gewählt, der auch Bundesvorsitzender der AfD-Jugendorganisation Junge Alternative (JA) ist. Als erste Frau folgt dann auf Platz sechs die finanzpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion, Iris Nieland. Insgesamt umfasst die Landesliste 25 Plätze. Die letzten fünf Kandidaten wurden nicht einzeln, sondern als Block gewählt.

Die Versammlung war ein Mitgliederparteitag ohne zuvor bestimmte Delegierte. Die AfD zählt im Bundesland derzeit nach eigenen Angaben rund 2.100 Mitglieder.

Proteste gegen die AfD vor Versammlungsbeginn

Am Rande des Parteitags demonstrierten mehrere kleine Gruppen von AfD-Gegnern. Die laut Polizei etwa 70 Demonstranten waren vor Versammlungsbeginn zu der Messehalle gezogen, in der der Parteitag ausgerichtet wird. Die Polizei hatte dazu vorübergehend eine Zufahrtsstraße gesperrt. Der Protest, der räumlich abgetrennt vom Messegelände auf einer Wiese stattfand, löste sich gegen 12:30 Uhr auf und blieb laut Polizei friedlich.

Bei der letzten Landtagswahl 2016 war die AfD mit 12,6 Prozent drittstärkste Kraft geworden. Im jüngsten Politrend (April 2020 im Auftrag des SWR) kommt die AfD auf acht Prozent.

Rheinland-pfälzischer Landtag AfD-Fraktionschef Junge will sich zurückziehen

Der Vorsitzende der rheinland-pfälzischen AfD-Fraktion, Uwe Junge, hat überraschend das Ende seiner politischen Laufbahn angekündigt. Wie die Fraktion am Sonntag mitteilte, will Junge 2021 in den Ruhestand gehen.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Entscheidung des Bundesschiedsgerichts AfD schließt Landtagsabgeordnete Bublies-Leifert aus

Die rheinland-pfälzische AfD hat die Landtagsabgeordnete Bublies-Leifert aus der Partei ausgeschlossen.  mehr...

Nach Montagsspaziergängen gegen Corona-Maßnahmen Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Landtagsabgeordneten Ahnemüller

Die Staatsanwaltschaft Trier ermittelt gegen einen Abgeordneten des rheinland-pfälzischen Landtags wegen des Verdachts, gegen das Versammlungsgesetz verstoßen zu haben. Nach SWR-Informationen handelt es sich um das ehemalige AfD-Mitglied Jens Ahnemüller aus Konz.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Flügelkampf in der AfD Vorsitzender der AfD-Jugend wirft hin

Der rheinland-pfälzische AfD-Landtagsabgeordnete Damian Lohr will das Amt des Bundesvorsitzenden der AfD-Jugendorganisation "Junge Alternative" aufgeben.  mehr...

Zur Sache Rheinland-Pfalz Politrend Starke Zugewinne für CDU, Rekordwert für Zufriedenheit mit Landesregierung

In einer Umfrage des SWR Politikmagazins Zur Sache Rheinland-Pfalz schneidet die CDU als stärkste Partei im Land ab. Die Landesregierung aus SPD, FDP und Grünen erzielt einen Rekordwert bei der Zufriedenheit mit ihrer Arbeit.  mehr...

Zur Sache Rheinland-Pfalz! Extra SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN