SWR (Foto: SWR)

Wahlen in der Türkei Zwei Drittel der Urnengänger für Erdogan

Bei der Präsidenten- und Parlamentswahl in der Türkei haben zwei Drittel der in Rheinland-Pfalz und Saarland lebenden Urnengänger für Erdogan gestimmt.

Das geht aus Ergebnissen hervor, die die regierungsnahe türkische Zeitung "Sabah" veröffentlicht hat. Demnach votierten im türkischen Generalkonsulat in Mainz 64,5 Prozent für Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan und 20,7 Prozent für seinen stärksten Herausforderer Muharrem Ince.

Damit liegt Mainz im Mittelfeld der Ergebnisse aller 13 Wahllokale in Deutschland. Am meisten Zustimmung bekam Erdogan in Essen (76,3 Prozent).

Dauer

Das Mainzer Konsulat war das einzige Wahllokal für Rheinland-Pfalz und Saarland beziehungsweise für knapp 57.000 Wahlberechtigte. Rund die Hälfte der 1,44 Millionen wahlberechtigten Türken in Deutschland stimmte bei der Wahl ab.

Dauer
STAND