Tarifvertrag ungültig Folgen nach Fusionsabsage für Rasselstein unklar

Dauer

Nach dreijährigen Verhandlungen hat Thyssenkrupp seine geplante Stahl-Fusion mit Tata abgesagt. Für die mehr als 2.000 Mitarbeiter der Thyssenkrupp-Tochter Rasselstein ist das eine Hiobsbotschaft.

STAND