Die Geschäftsführerin der Schaefer Kalk GmbH, Heike Horn, an ihrem Schreibtisch (Foto: SWR)

Serie: Starke Frauen im Südwesten Kalkwerke-Chefin Heike Horn - Tonnen Gestein bewegen im Team

AUTOR/IN

Seit 17 Jahren leitet Heike Horn bereits das Familienunternehmen Schaefer Kalk in Diez. 650 Angestellte weltweit hören auf ihr Kommando – von Rheinland-Pfalz bis Malaysia.

Dauer

Heike Horn führt ihr Familienunternehmen, die Schaefer Kalk GmbH in Diez – gemeinsam mit ihrem Cousin Kai Schaefer und dem Chemiker Andreas Kinnen – inzwischen in der fünften Generation. Der Rohstoff-Hersteller ist international aufgestellt, hat Werke von Finnland bis nach Malaysia und China. Im Taunus ist der Steinbruch der Firma sogar der tiefste Punkt von Rheinland-Pfalz. Schon der Ur-Ur-Großvater von Heike Horn hat dort Kalksteine aus der Erde geholt. Die dann bis heute in vielen Produkten stecken – von A wie Arzneimitteln bis Z wie Zahnpasta.

Die erste Frau an der Spitze – nach fast 160 Jahren Firmengeschichte

Im fast 160 Jahre alten Kalk-Betrieb ist Heike Horn die erste Frau an der Spitze. Sie hat nach einer Banklehre in Göttingen BWL studiert, in Oberschwaben bei einer Spielefirma als Controllerin gearbeitet und ist erst im Alter von 30 Jahren wieder nach Hause gekommen, um den Schreibtisch ihres Vaters zu übernehmen.

Die Anfangszeit als Chefin war dabei nicht einfach, denn erst einmal galt sie als fachfremd, erinnert sie sich heute. „Bei mir sind … (die Mitarbeiter damals) meistens mit mehr Fragen wieder rausgegangen, weil ich sie natürlich viel stärker brauchte“.

Eine Sprengung in einem Steinbruch der Firma Schaefer Kalk aus Diez (Foto: SWR)
Seit über 150 Jahren baut das Familienunternehmen im Taunus Kalk ab.

Gute Teams – im Job und in der Familie

Teamarbeit ist für Heike Horn extrem wichtig – auch privat. Den Spagat Karriere und Kinder schaffte sie gut, mit ihrem Mann, weil sie nie meinte, selber alles besser machen zu können. Die Geschäftsführerin ist immer extrem strukturiert. Vor dem Eintritt in die Chefetage hat sie – ein Jahr lang – im Kalkwerk in jeder Abteilung mitgearbeitet. Sie war bei jedem Produktionsschritt mit dabei und stellte so lange Fragen, bis sie tatsächlich jedes Detail verstand. Diese Monate als Praktikantin im eigenen Unternehmen helfen ihr bis heute.

AUTOR/IN
STAND
ONLINEFASSUNG