Lehrer an Tafel (Foto: picture-alliance / dpa)

Schulen in Rheinland-Pfalz Landeselternbeirat fordert mehr Lehrer

Der Landeselternbeirat Rheinland-Pfalz hat bei einer Sitzung in Haßloch gefordert, dass im Land mehr Lehrer eingestellt werden. Und nicht nur das.

An jeder Schule müssten zehn Prozent mehr Lehrer zur Verfügung stehen, sagte Landeselternsprecher Thorsten Ralle in Haßloch. Es dürfe nicht nur die Anzahl eingestellt werden, die mindestens benötigt werde.

Lehrer hätten zu wenig Zeit, um den Unterricht vorzubereiten und auf die Schüler einzugehen. Der Stress an Schulen werde immer größer. Gründe für den Stress der Kinder gibt es viele: überforderte Lehrer, Leistungsdruck durch die Eltern und pausenlose Handy-Nutzung.

Um gegen den Stress anzugehen, fordert der Landeselternbeirates zudem, mehr Sozialarbeiter und Psychologen einzustellen. "Wir brauchen andere Unterstützungskräfte im Technik-Bereich. Einfach um die Lehrer von nichtpädagogischen Tätigkeiten zu entlasten und damit mehr guten Unterricht zuzulassen", erklärt Ralle.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
19:30 Uhr
Sender
SWR Fernsehen RP

Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) nimmt die Forderungen der Elternvertretung ernst. Sie wies darauf hin, dass dieses Jahr fast zehn Millionen Euro für die Schulsozialarbeit ausgegeben worden seien.

STAND