Rheinland-Pfalz Rettungskräfte üben Einsätze in virtueller Realität

Polizei, Feuerwehr und Katastrophenschutz in Rheinland-Pfalz üben künftig gemeinsam Einsätze an Bildschirmen in der virtuellen Realität. Die Hochschule der Polizei arbeitet dabei mit der Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz zusammen. Das Land nehme mit dieser Kooperation und der neuen 3D-Technologie in Deutschland eine Spitzenstellung ein und sei auch in Europa mit führend, sagte Innenminister Roger Lewentz (SPD) am Mittwoch in Mainz. Polizisten, Feuerwehrleute und Katastrophenschützer - vor allem die Ehrenamtlichen - sollen bald auch mit VR-Brillen und dieser Technik Einsätze bei Notfällen, Katastrophen und Terrorangriffen am Computer oder mit dem Smartphone zu Hause üben können.

STAND