Stau auf der A3 (Foto: picture-alliance / dpa)

Reisewelle an Pfingsten Wo staut es sich? Wo scheint die Sonne?

An Pfingsten müssen Urlauber wieder mit langen Staus rechnen. Hier erfahren Sie, wo es klemmt und wo Sie mit Sonne und milden Temperaturen rechnen können.

Das sind nicht wirklich gute Aussichten an Pfingsten: Der ADAC rechnet mit langen Staus auf den Autobahnen Richtung Süden, der Auto Club Europa (ACE) spricht gar vom "Stau-Gau". Klar ist: In Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen beginnen gleich in drei bevölkerungsreichen Bundesländern die Pfingstferien, in anderen lockt ein langes Wochenende, teilweise sogar mit einem schulfreien Dienstag (Berlin, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Sachsen)

Staugefahr besteht auf folgenden Autobahnen
AutobahnAbschnitte
A3Oberhausen - Frankfurt/Main - Würzburg - Nürnberg - Passau
A5Hattenbacher Dreieck - Frankfurt/Main - Karlsruhe - Basel, beide Richtungen
A6Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg; beide Richtungen
A8Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg; beide Richtungen
A 61Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach; beide Richtungen
A81Würzburg - Heilbronn - Stuttgart - Singen; beide Richtungen

Auch auf den klassischen Urlaubsautobahnen in Österreich und der Schweiz wie Tauern-, Inntal-, Rheintal-, und Brennerautobahn sowie auf der Gotthard-Route muss mit Stop-and-Go gerechnet werden. Geduld brauchen die Autofahrer auch auf den Fernstraßen nach Kroatien.

Übrigens: Im vergangenen Jahr kam der Freitag vor Pfingsten auf Platz 2 der staureichsten Tage des Jahres. Es gab 4.428 Staus mit einer Gesamtlänge von 9.542 Kilometern.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:00 Uhr
Sender
SWR Fernsehen RP

Launisches Pfingstwetter in Rheinland-Pfalz

Die gute Nachricht zuerst: Es bleibt mild über Pfingsten. Nun die schlechte: Es kann immer mal wieder regnen.

Noch zwei Tage sommerlich, dann ziehen Gewitter auf (Foto: picture-alliance / dpa, SWR)
Mal Sonne, mal Regen: das Wetter an Pfingsten ist etwas unbeständig.

Am Samstag ist es in Rheinhessen und der Pfalz häufig bedeckt aber trocken bei milden Temperaturen bis 21 Grad. In Hunsrück, Eifel und Westerwald gibt es mehr Sonne bei Höchstwerten bis 19 Grad.

Am Pfingstsonntag wechseln sich im südlichen Rheinland-Pfalz Wolken und Sonne ab, gelegentlich regnet es. Die Temperaturen bleiben unter der 20-Grad-Marke. Im Norden ist der Himmel meist bedeckt, es bleibt aber trocken. Ähnlich sieht es auch am Pfingstmontag aus. Bei Höchstwerten zwischen 20 und 23 Grad soll es aber etwas wärmer werden als am Sonntag.

STAND