Mainz Islamverband hofft auf Gespräche mit Landesregierung

Der islamische Verband Schura Rheinland-Pfalz hofft auf eine Wiederaufnahme der Gespräche mit der Landesregierung über einen Religionsvertrag in diesem Jahr. Das wurde nach einer Mitgliederversammlung bekannt. Nach der Auswertung von zwei Gutachten hat das Land im August vergangenen Jahres beschlossen, dass vor einer Wiederaufnahme der seit 2016 unterbrochenen Verhandlungen zunächst eine Zielvereinbarung unterzeichnet werden soll. Dabei müssen die islamischen Verbände ihre Eigenständigkeit und Verfassungstreue nachweisen. Ein Religionsvertrag ist Voraussetzung für einen möglichen Religionsunterricht an Schulen.

STAND