Mainz Handyraub am Rosenmontag - Diebe verurteilt

Das Mainzer Schöffengericht hat am Donnerstag zwei Handydiebe zu Bewährungsstrafen von je zwei Jahren verurteilt. Sie hatten während des Rosenmontagzugs in Mainz 37 Mobil-Telefone gestohlen. Darunter war auch das einer jungen Frau aus dem Raum Karlsruhe. Sie ließ ihr Handy allerdings orten und meldete den Standort der Polizei. Die konnte daraufhin die beiden Täter in einem Hotel in Weisenau festnehmen. Die junge Frau wurde im April deshalb für ihre Zivilcourage und ihr Engagement vom Mainzer Polizeipräsidenten ausgezeichnet.

STAND