Ein Rathausschild (Foto: SWR)

Halbes Jahr nach Kommunalwahl Noch 38 Gemeinden in Rheinland-Pfalz ohne Bürgermeister

AUTOR/IN

In Rheinland-Pfalz gibt es rund ein halbes Jahr nach der Kommunalwahl im Mai noch 38 Orte ohne Bürgermeister. Diese haben nun mehrere Möglichkeiten, um doch noch zu einem Ortschef zu kommen.

Wie der Landeswahlleiter dem SWR mitteilte, gab es in sechs dieser Orte zwar einen Kandidaten, dieser erreichte aber bei der Wahl nicht die erforderliche Mehrheit. Diese Orte müssen laut Gemeindeordnung erneut Kandidaten für eine Direktwahl durch die Bürger suchen.

Sollten sich keine Bewerber finden, gibt es die Möglichkeit, dass der Gemeinderat einen Kandidaten aus seiner Mitte wählt. Auf diese Art wollen laut Landeswahlleiter auch die anderen Orte noch einen Bürgermeister finden. Das könne sich noch einige Wochen hinziehen, so ein Sprecher des Landeswahlleiters.

Zur Not muss der Verbandsbürgermeister einspringen

In Orten, die dauerhaft keinen Bürgermeister finden, übernehme der Verbandsbürgermeister die Amtsgeschäfte. Das sei bis jetzt in einem Dorf der Fall, so der Sprecher. Nämlich in Berghausen im Rhein-Lahn-Kreis. Viele Orte, die noch keinen Bürgermeister haben, liegen in der Eifel. Zum Beispiel Seinsfeld, Demerath oder Berndorf.

AUTOR/IN
STAND