Ein Gigaliner in Hamburg (Foto: dpa Bildfunk, Maurizio Gambarini/dpa)

Streckennetz wird ausgeweitet Gigaliner jetzt auf allen Autobahnen in Rheinland-Pfalz erlaubt

Die umstrittenen Riesen-Lkw - sogenannte Gigaliner - dürfen ab sofort auf allen Autobahnen in Rheinland-Pfalz fahren. Die Testphase verlief positiv.

Wie das rheinland-pfälzische Verkehrsministerium am Freitag mitteilte, wurden Anfang des Monats vom Bund weitere Strecken freigegeben. In Rheinland-Pfalz betreffe dies alle Autobahnen. Eine Ministeriumssprecherin sagte dem SWR, es habe in der Pilotphase keine Unfälle gegeben. Allerdings müssten die Wege zur Autobahn extra genehmigt werden.

6,5 Meter länger als normale Lkw

Die Riesen-Lkw dürfen bis zu 25,25 Meter lang und damit 6,5 Meter länger als ein normaler Lastwagen sein. Wie herkömmliche Lkw dürfen die langen Gefährte in der Testphase nicht mehr als 40 Tonnen Gewicht haben. Die Fahrer der Gigaliner müssen eine Schulung absolvieren, über eine gewisse Berufserfahrung verfügen und in den vergangenen Jahren unfallfrei unterwegs gewesen sein.

Das rheinland-pfälzische Verkehrsministerium von Volker Wissing (FDP) hatte zum Start des Projekts errechnet, dass durch die bislang im Land freigegebenen Strecken über 12.000 Lkw-Fahrten und somit mehr als 150 Tonnen Kohlendioxid im Jahr eingespart werden könnten.

Rheinland-Pfalz zunächst gegen Lang-Lkw

Insgesamt wurden vom Bundesverkehrsministerium 450 neue Strecken in die sogenannte Positivliste aufgenommen. Rheinland-Pfalz hatte sich lange dagegen gewehrt, bei der Versuchsphase mitzumachen, sich letztlich Ende 2016 doch entschieden, daran teilzunehmen.

Kritiker hatten vor dem Start eine Verlagerung des Güterverkehrs von der Schiene auf die Autobahn befürchtet. Die Länge der Lkw sorge für gefährliche Manöver im Straßenverkehr und für eine weitere Belastung der Fahrbahnen.

STAND