Artikel für rechtsradikale Zeitschrift AfD-Abgeordneter Paul weist Vorwurf zurück

Die "taz" wirft dem AfD-Abgeordneten Joachim Paul vor, 2011 einen Artikel für eine rechtsradikle Zeitschrift geschrieben zu haben. Paul wies den Vorwurf im Medienausschuss des Landtags zurück.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
19:30 Uhr
Sender
SWR Fernsehen RP

Er sei nicht der Autor, sagte Paul am Mittwoch im Ausschuss. Der Medienbericht über seine angebliche Autorenschaft basiere auf Quellen aus linksextremistischen Kreisen. Die Vorwürfe seien völlig haltlos.

Grünen reicht Erklärung nicht

Die Regierungsfraktionen von SPD, FDP und Grünen hatten Paul zu einer Stellungnahme aufgefordert. Die Grünen-Abgeordnete Pia Schellhammer sagte, ihr reichten die Angaben Pauls nicht aus. Es stehe Aussage gegen Aussage, sagte sie. Paul müsse weiter aufklären.

Nach Recherchen der Tageszeitung "taz" soll Paul 2011 einen Artikel in einer rechtsradikalen Zeitschrift unter einem Pseudonym veröffentlicht haben. Darin verherrliche er einen norwegischen Musiker, der sich selbst als Faschist bezeichnet.

STAND