Drei Personen sitzen im Wartebereich der Bundesagentur für Arbeit hinter einem Aufsteller mit dem Logo der Agentur (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Larissa Schwedes/dpa)

Arbeitsmarkt in Rheinland-Pfalz Arbeitslosigkeit zum vierten Mal in Folge gesunken

In Rheinland-Pfalz ist die Arbeitslosigkeit weiter gesunken. Im Mai waren rund 95.900 Menschen arbeitslos gemeldet, das sind 2,1 Prozent weniger als im Mai vor einem Jahr.

Die Arbeitslosenquote blieb zum Vormonat unverändert auf 4,3 Prozent (Mai 2018: 4,4 Prozent). Die letzten Wochen zeigten, dass der Arbeitsmarkt in Rheinland-Pfalz noch stabil sei, heißt es von der Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland der Bundesagentur für Arbeit. Die Zahl der arbeitslosen Frauen und Männer sei im vierten Monat in Folge zurückgegangen.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:00 Uhr
Sender
SWR Fernsehen RP

Allerdings häuften sich Anzeichen, dass diejenigen, die aus ungelernter oder angelernter Beschäftigung arbeitslos werden, nicht einfach eine Anschlussanstellung finden. Ihnen sollen nun verstärkt Bildungsangebote unterbreitet werden.

Mehr sozialversicherungspflichtige Beschäftigte

Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung lag nach Angaben der Bundesagentur in Rheinland-Pfalz im März 2019 – das ist der aktuellste Datenstand – mit rund 1.431.900 Beschäftigten 1,8 Prozent über dem Vorjahresniveau. Für mehr Beschäftigung sorgten das Verarbeitende Gewerbe, der Handel und das Sozialwesen. Ein Rückgang war bei der Zeitarbeit und im Bereich Finanz- und Versicherungsdienstleistungen zu erkennen.

Noch freie Ausbildungsstellen

Positive Entwicklungen gibt es auch auf dem Ausbildungsmarkt. Den Angaben zufolge stehen rund 10.000 jungen Menschen ohne Zusage für eine Ausbildungsstelle noch rund 13.200 freie Ausbildungsstellen gegenüber. Vor allem im Einzelhandel, in der Gastronomie, Logistik und im Energie- und Sanitärbereich hätten Bewerberinnen und Bewerber derzeit gute Chancen.

STAND