STAND
AUTOR/IN
SWR-Wirtschaftsredakteur Alexander Winkler (Foto: SWR, Oliver Reuther)
SWR-Wirtschaftsredakteur Michael Wegmer (Foto: SWR, Michael Wegmer)

Die Diskussion um ein Recht auf Homeoffice - oder gar eine Pflicht - ist neu entbrannt. Denn mehr mobiles Arbeiten entzerrt auch Kontakte etwa in Bus und Bahn.

Sollen Unternehmen in Zukunft selber entscheiden, ob sie ihre Beschäftigten von zu Hause aus arbeiten lassen sollen? Der Chef des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) Reiner Hoffmann fordert in der Corona-Krise einen Rechtsanspruch auf Homeoffice. Die Grünen gehen noch einen Schritt weiter: Sie fordern Bußgelder für uneinsichtige Firmen. SWR-Wirtschaftsredakteur Alexander Winkler gehört zu den Befürwortern. Er denkt:

Pro - Mehr Work-Life-Balance und Effektivität​

Ganz anders sieht das Kollege Michael Wegmer. Für ihn gilt:

Contra - Weil manche Arbeit im Homeoffice nur schlecht zu machen ist

Baden-Württemberg

Ministerpräsident Kretschmann erhöht Druck Mehr Homeoffice zur Eindämmung des Coronavirus? Debatte nimmt Fahrt auf

Für Experten wie die Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie, Eva Grill, ist Homeoffice "essenziell", um Kontakte zu reduzieren. Arbeitgeberverbände bremsen dagegen. Ob ein "Homeoffice-Gipfel" die Lösung bringt?  mehr...

Neue Steuererleichterungen fürs Heimarbeiten 600 Euro-Steuerbonus fürs Homeoffice geplant

Die Große Koalition will diejenigen steuerlich entlasten, die wegen der Corona-Pandemie viel zuhause arbeiten. Geplant ist eine neue Steuerpauschale von 600 Euro im Jahr.  mehr...

Freiburg

SWR-Format "Gut zu wissen" Möglichst viel Bewegung: Trotz Homeoffice fit bleiben

Wer oft zu Hause arbeitet und dabei am Esstisch oder in der Küche sitzt, weiß: Homeoffice kann zu Verspannungen und Beschwerden im Rücken führen. Wir haben Experten um Tipps gebeten.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR-Wirtschaftsredakteur Alexander Winkler (Foto: SWR, Oliver Reuther)
SWR-Wirtschaftsredakteur Michael Wegmer (Foto: SWR, Michael Wegmer)