STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (32,1 MB | MP3)

Der Nordwesten von Bosnien und Herzegowina gehört schon seit 2017 zum Hotspot der Balkanroute. Beispielsweise halten sich an der Grenze zu Kroatien tausende Geflüchtete auf – alle mit der Hoffnung, in die EU weiterreisen zu können. Aber das gelingt nur wenigen, viele sitzen dort förmlich fest. Besonders viel mediale Aufmerksamkeit erhielt Ende 2020 das Flüchtlingscamp Lipa nahe der Stadt Bihac. Es wurde kurz vor Weihnachten von der Internationalen Organisation für Migration (IOM) geräumt und anschließend von Unbekannten in Brand gesetzt. Aber auch schon davor war die Situation für die Menschen an der Grenze angespannt. Viele müssen in Wäldern oder auf Feldern leben und das bei Minusgraden. In dieser Folge von SWR Aktuell Mondial sprechen Svitlana Magazova und Cüneyt Özadali mit einem jungen Arzt von der Hilfsorganisation Medical Volunteers International aus Deutschland, der vor Ort ist und seine persönlichen Eindrücke und Erfahrungen schildert.

STAND
AUTOR/IN