Buch mit dem Foto von Prinz Harry. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Jens Kalaene)

Wirbel um Prinz Harrys Memoiren: "Wirklich nur scheußlich!"

STAND
AUTOR/IN
Florian Rudolph

Audio herunterladen (5,3 MB | MP3)

Eigentlich ist der Verkaufsstart für die Autobiografie von Prinz Harry erst heute. Aber vorab ist schon durchgesickert, dass er zum ganz großen Rundumschlag ausholt - vor allem gegen seine Familie und die Klatschpresse. Der britische Politologe und Historiker Anthony Glees findet das alles "wirklich nur scheußlich!" Harry stelle sich als Vollidiot dar, sagte Glees im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Florian Rudolph. Den Schaden für die britische Monarchie schätzt der Historiker allerdings nicht allzu hoch ein, weil "Harry einfach zu viel geredet hat, das war des Guten zu viel". Hören Sie im Interview, wie die meisten britischen Bürger über Harrys Generalabrechnung denken. Und wie Anthony Glees das Verhältnis zwischen Harry und seine Frau Meghan beurteilt.

STAND
AUTOR/IN
Florian Rudolph