STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (2,8 MB | MP3)

In Pandemie-Zeiten legt der Kinderkanal von ARD und ZDF, KiKA, den Fokus darauf, "mit Wissensformaten noch mal nach vorne zu gehen". Das betonte die Programmgeschäftsführerin Astrid Plenk im SWR. Diese könnten auch von den Schulen verwendet werden, so Plenk. Dort sei der KiKA mit seinem Angebot 'Zeit für Wissen' schon "sehr stark vertreten". Im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Andreas Herrler betonte Plenk den ganzheitlichen Lernansatz des KiKA. Auch in Filmen oder Serien gebe es immer etwas. "wo Kinder etwas lernen können, zum Beispiel im sozialen Bereich.“ Aktuell gebe es aber neue Wissensformate wie 'Mini-Triff…'. Angelehnt an das Geschichtsmagagazin 'Triff…' werden dort berühmte Künstler aus der Zeitgeschichte vorgestellt.
Auch für Vorschüler gebe es mit 'Kikaninchen' und der App dazu ein Angebot, das anregen solle, kreativ zu sein und "nicht nur zu konsumieren", so Plenk.

STAND
AUTOR/IN