Wahlkampf-Check Verkehrspolitik: Zügiger Ausbau des Bahn-Netzes gefordert

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3,1 MB | MP3)

In knapp zwei Monaten ist Bundestagswahl. Ein Schwerpunktthema wird der Klimaschutz sein und wie in allen Bereichen des Alltags der Ausstoß von CO2 verringert werden kann. Nun sind im Verkehrssektor die Kohlendioxid-Emissionen seit 1990 sogar gestiegen. Deshalb müsse das Bahn-Netz in Deutschland zügig erweitert werden, fordert Benjamin Fischer, Projektleiter Verkehrsökonomie bei Agora Verkehrswende. "An wichtigen Knotenpunkten ist das Netz überaltert und deshalb an der Belastungsgrenze angekommen."
Als positives Signal bewertet er, dass die GroKo bereits mehr Geld für die Bahninfrastruktur ausgebe als die Vorgängerregierung. Diese Richtung müsse weiterverfolgt werden. Ein leistungsfähiges Bahnnetz sei außerdem Voraussetzung für den Deutschland-Takt, den die Bahn ab den 2030er Jahren anbieten will.
Warum im Individualverkehr die Elektromobilität weiter gefördert werden muss, erklärt der Verkehrsexperte im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderatorin Astrid Meisoll.

STAND
AUTOR/IN