Virologe Stürmer: Neues Infektionsschutzgesetz wälzt zu viel auf die Länder ab

STAND
AUTOR/IN
Pascal Fournier

Audio herunterladen (3,9 MB | MP3)

Der Frankfurter Virologe Martin Stürmer sieht Deutschland besser auf den Corona-Herbst vorbereitet, als in den vergangenen zwei Jahren. In SWR2 Aktuell betonte Stürmer, dass im neuen Infektionsschutzgesetz der Bundesregierung durchaus vernünftige Maßnahmen vorgesehen seien. Zugleich schränkte der Virologe aber ein: "Andererseits bin ich der Meinung, dass der Bund mehr hätte vorgeben können und meiner Meinung nach auch müssen, um das große Problem der letzten Jahre zu vermeiden, nämlich die Frage, wann welche Maßnahmen umgesetzt werden." Das werde jetzt den Ländern überlassen. "Es gibt keine klaren Kriterien dafür und das stört mich", sagte der Virologe Stürmer im Gespräch mit SWR2 Aktuell-Moderator Pascal Fournier.

STAND
AUTOR/IN
Pascal Fournier