Virologe: So schützen Sie sich am besten vor Affenpocken

STAND
AUTOR/IN
Waldvogel, Petra

Audio herunterladen (4,6 MB | MP3)

Vor einigen Wochen verursachten sie Schlagzeilen und Sorgen bei vielen Menschen, im Moment hört man allerdings kaum was von ihnen: Die Affenpocken. Spätestens seitdem die Corona-Zahlen wieder massiv gestiegen sind, sind die Affenpocken ein wenig in Vergessenheit geraten. Natürlich bedeutet das keineswegs, dass die ansteckende Krankheit damit verschwunden ist. Im Gegenteil: Ende Juli hat die Weltgesundheits-Organisation WHO wegen der Ausbreitung der Affenpocken sogar den Gesundheitsnotstand ausgerufen. Nun sind die USA nachgezogen: Dort gilt ebenfalls ein landesweiter Notstand.
Professor Hans-Georg Kräusslich ist Virologe an der Universität Heidelberg. Er hält die Maßnahmen von WHO und USA für sinnvoll: "Sie dienen zum Beispiel dazu, die Verfügbarkeit von Impfstoffen oder das Nachverfolgen von Infektionsketten zu erleichtern", so Kräusslich.
Wie wir uns am besten vor einer Ansteckung mit den Affenpocken schützen, verrät der Virologe im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderatorin Petra Waldvogel.

STAND
AUTOR/IN
Waldvogel, Petra