USA und China: Das Buhlen um Einfluss im Westpazifik

STAND
AUTOR/IN
Kathrin Erdmann

Audio herunterladen (17,5 MB | MP3)

Mehr Militärbasen, logistische und finanzielle Hilfen. Im Kampf um den Einfluss im westlichen Pazifik versuchen die USA ihre Macht zu festigen. Das kann man auf den Philippinen sehen, in den Konföderierten Staaten von Mikronesien und auf Palau. Doch auch China buhlt um Einfluss, nicht nur auf See, sondern auch auf den Inseln, wo es zum Teil großflächig Land angemietet hat. Investitionen, mit denen Hoffnungen verbunden waren, die sich bisher nicht erfüllt haben. Was die Menschen im Westpazifik über den Machtkampf der beiden Großmächte in ihren Ländern denken, darüber berichtet ARD-Korrespondentin Kathrin Erdmann. Sie hat die Region kürzlich besucht.

STAND
AUTOR/IN
Kathrin Erdmann