STAND
AUTOR/IN

In der Corona-Pandemie ist Reisen weiterhin fast überall unmöglich. Der Grund dafür ist das Beherbergungsverbot. Das gilt auch für Camper.

Audio herunterladen (4,9 MB | MP3)

Seit einem halben Jahr darf man in Deutschland keine Ferien mit Wohnmobil und Zelt machen. Die meisten Campingplätze sind geschlossen. Ein bisschen Urlaubsgefühl könnte Wildcampen bieten. Doch davon rät ARD-Redakteur und Campingexperte Björn Staschen ab.

Wildcampen in Deutschland nicht erlaubt

"Da gibt es sehr unterschiedliche Gesetze." Die Bundesländer hätten die Regeln in den Wald- oder Naturschutzgesetzen festgelegt. Bundesweit gelte, dass wildes Campen über einen längeren Zeitraum bis auf wenige Ausnahmen verboten sei.

Zelten abseits von Campingplätzen

Doch es gibt Möglichkeiten auch abseits von großen Campingplätzen das Zelt oder den Wohnwagen aufzustellen, sobald das Beherbergungsverbot weg ist. Dabei helfen "Campspace" oder "Hinterland Camp". Auf diesen Online-Portalen würden besondere Orte fürs Campen mitten in der Natur angeboten.

In Rheinland-Pfalz empfiehlt Björn Staschen die Trekking Camps im Pfälzerwald oder die Burgruine Schmidtburg im Kreis Bad Kreuznach.
In Baden-Württemberg sei das Hofgut Hopfenburg im Kreis Reutlingen für Camping-Einsteiger gut geeignet. Dort könne man ein Tipi-Zelt oder einen Schäferwagen mieten.

"Must-have"-Ausrüstung fürs Campen

Wer einen Camping-Urlaub machen möchte, benötigt einige "Must-have"-Ausrüstungsgegenstände. "Bei Schlafsack und Isomatte sollte man nicht sparen. Wenn man das Zelt kauft, sollte man darauf achten, dass es zweiwandig ist." Solche Modelle würden einen deutlich besseren Schutz vor Regen bieten.

"Dann sollte man sich überlegen, was man mitnimmt, um zu kochen", ergänzt der Campingexperte. Für ihn sei das ein guter Klappgrill, "weil man auf dem sowohl Kaffee machen als auch eine Bratwurst zubereiten kann."

Für die Nacht rät Björn Staschen zu einer Stirntaschenlampe. Deren Lichtschein helfe, beim Gang auf die Toilette nicht über eine Baumwurzel zu stolpern.

Mehr zum Thema

Campingplätze in Not Urlauber und Betreiber fordern Öffnung der Campingplätze in Rheinland-Pfalz

Geschlossene Campingplätze ärgern nicht nur Urlauber, sondern auch viele Betreiber von Campingplätzen. Sie fordern die Landesregierung auf, die Plätze wieder zu öffnen.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Nachfragerekord bei Wohnmobilen

Während für viele die Corona-Krise existenzielle Nöte mit sich bringt, gibt es doch ein paar Branchen, die jetzt mehr nachgefragt werden als sonst. Camper- und Wohnmobil-Hersteller zählen zum Beispiel zu den Corona-Gewinnern.  mehr...

SWR Aktuell Baden-Württemberg mit Dreiland Aktuell SWR Fernsehen BW

STAND
AUTOR/IN