STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (15,8 MB | MP3)

In „Wahlkampf“ steckt ja nicht ohne Grund das Wort „Kampf“: In den Monaten vor der Bundestagswahl streiten die Parteien miteinander, ringen um Inhalte, um die angebliche „Wahrheit“ – und um die Wählergunst. Aber sichern sich die Akteure wirklich die Wählergunst, indem sie sich gegenseitig mit Schmutz bewerfen? Oder macht sich in der Bevölkerung am Ende eher das schale Gefühl breit, nach Monaten der Skandale lediglich das „kleinere Übel“ zu wählen – weil sie – in Anführungszeichen – alle Dreck am Stecken“ haben? Zweifellos, die politische Streitkultur ist wesentlicher Bestandteil von Demokratie – aber wieviel Streitkultur ist zuviel?

STAND
AUTOR/IN