Therapeutin zu Online-Sexsucht: Das Problem zu verstehen, ist der Anfang

STAND
AUTOR/IN
Andreas Bönisch

Audio herunterladen (5,2 MB | MP3)

Es ist ein Tabu-Thema in der Gesellschaft: Die Sucht nach Sex, vor allem nach Online-Sex. Im Netz ist alles verfügbar: Sex- und Porno-Videos, Bilder, Chats. Die Zahl der Abhängigen in Deutschland wird auf 200.000 bis 500.000 geschätzt. Die Online-Sexsucht ist auch ein Thema auf dem deutschen Suchtkongress in München.
Über diese spezielle Art der Sucht, ihre Symptome und was Betroffene dagegen tun können, hat SWR Aktuell-Moderator Andreas Böhnisch mit Heike Melzer gesprochen. Sie ist Neurologin und Psychotherapeutin und hat in München eine Praxis für Sexual-Therapie.

STAND
AUTOR/IN
Andreas Bönisch