Suche nach den Verschwundenen der "Colonia Dignidad" in Chile: "Wenn du einen Menschen lieb hast, dann gehst du übers Feuer"

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (31,2 MB | MP3)

Bis heute fordern Tausende Chilenen Gerechtigkeit und treten gegen das Vergessen ein: Viele vermissen noch immer ihre Angehörigen, die während der Pinochet-Diktatur festgenommen wurden und verschwanden. Auch der Deutsch-Chilene Juan Rojas-Vasquèz sucht seit fast 50 Jahren nach seinem Vater und seinem Bruder. Er vermutet: Die beiden sind in den Kellern der deutschen Folter-Sekte „Colonia Dignidad“ verschwunden. Ihre Führungsriege, die auch deutsche Kinder in der Kolonie missbrauchte, arbeitete eng mit Diktator Pinochet zusammen. Bis heute wartet Rojas-Vasquéz auf Anworten. Er hofft, sein Trauma so endlich verarbeiten zu können. Susanne Babila und Sophie Rebmann haben mit ihm gesprochen.

STAND
AUTOR/IN