Studie "How is work": Die Hälfte der Beschäftigten arbeitet auch krank

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3,8 MB | MP3)

Wie ist es zurzeit auf der Arbeit? Das hat die Techniker Krankenkasse Beschäftigte gefragt - für die neue Studie "How´s work". Großen Raum nehmen darin Themen wie schnelles Arbeiten, Zeitdruck und Überstunden ein. "50 Prozent der Beschäftigten arbeiten auch krank, sowohl im Home Office als auch in Präsenz - das ist schon eine überraschend hohe Zahl", fand Studienleiter Dr. Utz-Niklas Walter im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderatorin Dagmar Freudenreich. Viele Befragte sagten auch, dass sich Führungskräfte in der Corona-Zeit mehr um sie gekümmert hätten als vorher. Warum sich besonders jüngere Arbeitnehmende mit dem "Power Nap", also dem kurzen Schläfchen zwischendurch, beschäftigen, hören Sie im Audio.

STAND
AUTOR/IN