Sorgen über Ukraine-Krieg bremsen Snapchats Werbegeschäft

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3 MB | MP3)

Die Sorgen um die wirtschaftlichen Folgen des Krieges in der Ukraine schlagen auf das Werbegeschäft der Social Media App Snapchat durch. Im vergangenen Quartal hätten viele Werbekunden nach den russischen Angriffen ihre Anzeigenkampagnen gestoppt.

STAND
AUTOR/IN