Schrottschiffe in Indien - die letzte Reise der Westerhamm

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (18,3 MB | MP3)

Erstmals gehen Staatsanwaltschaften in großem Stil gegen deutsche
Reedereien vor, die Schrottschiffe illegal in Südasien entsorgt haben
sollen. In Hamburg und Kiel werden Ermittlungsverfahren geführt, in
Rendsburg stehen erstmals zwei Reeder vor Gericht.
Die meisten der Schiffe wurden im indischen Alang auf den
Strand gefahren. Auf diesem „größten Schiffsfriedhof der Welt“ werden
von zehntausenden Wanderarbeitern alte Kähne unter oft fragwürdigen
Arbeits- und Umweltbedingungen zerlegt.

STAND
AUTOR/IN