Schlechtes Internet: Verbraucherzentrale BW erklärt, wie man sich dagegen wehrt

STAND
AUTOR/IN
Arne Wiechern

Audio herunterladen (4,7 MB | MP3)

Immer mehr Menschen arbeiten im Homeoffice. Zur Videokonferenz mit 15 Teilnehmern läuft dann im Wohnzimmer auch noch der Smart-TV per Internet-Stream – nicht überall mit stabiler Verbindung. Die Bundesnetzagentur bietet ein Mess-Tool an, mit dessen Hilfe Nutzer prüfen können, wie schnell ihr Anschluss tatsächlich ist - um dann im Zweifel Druck auf den Anbieter ausüben zu können.

Verbraucherzentrale Baden-Württemberg: Beratungsbedarf steigt

Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg verzeichnete zuletzt mehr Beratungszahlen zum Thema Leitungsstörungen. Oliver Buttler von der Verbraucherzentrale vermutet, dass es an einer Gesetzesänderung liegen könnte: "Verbraucherinnen und Verbraucher können sich direkt aus dem Gesetz heraus auf bestimmte neue Ansprüche gegenüber ihrem Anbieter berufen." Die Beweislast, dass tatsächlich etwas nicht stimmt, liege allerdings beim Nutzer. Was es dabei zu beachten gilt, sagte Buttler im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Arne Wiechern.

STAND
AUTOR/IN
Arne Wiechern