Schauspieler Hannes Jaenicke: "Massentierhaltung ist ein vor die Wand gefahrenes System!"

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (4,5 MB | MP3)

Der Schauspieler und Umweltaktivist Hannes Jaenicke hat in letzter Zeit ganz viel Schwein gehabt: Für die ZDF-Doku "Hannes Jaenicke - Im Einsatz für…" hat er sich mit der Massenhaltung von Schweinen beschäftigt, aber auch mit den Tieren selbst. Im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Florian Rudolph outete er sich jetzt als Schweine-Fan: "Die Forschung weist nach, dass es ein unglaublich intelligentes, soziales und sehr neugieriges Tier ist. Es kann zehnteilige Puzzles zusammenbauen und es gibt das berühmte Schwein Picasso, das kann malen. Und solche Tiere pferchen wir in der Massenhaltung auf 0,75 qm in den Kastenstand". Die Massentierhaltung sei, auch hinsichtlich des Klimawandels, ein vor die Wand gefahrenes System, sagte Jaenicke weiter. Hören Sie im Interview außerdem vom Happy End in einem Schweineleben - und warum es der Schweinedame Hanna nach der traumatischen Erfahrung im Massen-Stall heute sau-gut geht.

STAND
AUTOR/IN