STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (4,8 MB | MP3)

Anlässlich des Todes des früheren amerikanischen Verteidigungsministers Donald Rumsfeld hat der langjährige deutsche Transatlantik-Koordinator, Carsten Voigt, auf die Amtszeit des Republikaners zurückgeblickt. Im SWR sagte Voigt, Rumsfeld sei ein amerikanischer Nationalist, konservativer Prägung gewesen. Er habe Institutionen wie Nato und Uno instrumentalisiert, um amerikanische Interessen durchzusetzen. Dennoch zeigte sich Voigt überzeugt, dass Rumsfeld nie unter dem späteren US-Präsidenten Trump gedient hätte, schließlich habe man mit Rumsfeld immerhin rational diskutieren können, so Voigt.

STAND
AUTOR/IN