Rio – der größte Sklavenhafen der Welt und sein Erbe

STAND
AUTOR/IN
Anne Herrberg, Joao Soares

Audio herunterladen (17,3 MB | MP3)

Rio de Janeiro, Stadt der Samba und des Karnevals, war einer der größten Sklavenhäfen der Welt. Sklaven verluden die Reichtümer Brasiliens auf Schiffe, pflegten die Kinder der Reichen, schufteten auf Kaffeeplantage und bauten Paläste. Doch bis heute wird der Menschenhandel in der Stadt heruntergespielt. Eine Aufarbeitung der Geschichte findet nicht statt. Ein Rundgang durch Rios Geschichte und ihr Erbe.

STAND
AUTOR/IN
Anne Herrberg, Joao Soares