Putins Krieg beschäftigt internationale Gerichte: "Das baut zusätzlichen Druck auf!"

STAND
AUTOR/IN
Stefan Eich

Audio herunterladen (3,3 MB | MP3)

Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine wird von zwei internationalen Gerichtshöfen untersucht. Der Internationale Gerichtshof in Den Haag, Hauptrechtsprechungsorgan der Vereinten Nationen, ermittelt wegen mutmaßlicher Kriegsverbrechen. Der Internationale Strafgerichtshof, auch bekannt als "Haager Tribunal", untersucht zusätzlich, ob einzelne Personen Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen haben. Eine solche juristische Aufarbeitung hat die Rechtswissenschaftlerin Birgit Peters in SWR Aktuell als „nicht außergewöhnlich“ bezeichnet. "Wenn es um einen Angriffskrieg geht, versucht man sich mit juristischen Mitteln zu wehren. Das tun die Ukraine und die Staaten, die sich jetzt an den Internationalen Strafgerichtshof gewandt haben."
Welche Aussichten die Verfahren haben, darüber hat SWR Aktuell-Moderator Stefan Eich mit der Völkerrechtsexpertin Birgit Peters von der Uni Trier gesprochen.

STAND
AUTOR/IN
Stefan Eich