Omikron-Variante eventuell schon im Mai endemisch

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (5,2 MB | MP3)

Die Omikron-Variante könnte eventuell schon im Mai dafür sorgen, dass die Corona-Pandemie zur Endemie wird. Davon geht der Forschungschef des Pharmakonzerns Sanofi-Aventis, Jochen Maas, aus. Das bedeutet, dass Corona zu einer Krankheit wird, die immer da ist, mit der das Gesundheitssystem aber gut umgehen kann, so Maas. Eine Infektion mit Omikron verlaufe in der Regel leichter, unter anderem weil die Viren eher im Nasen-Rachen-Raum seien und weniger in der Lunge – anders als bei den früheren Varianten. Das hätten aktuelle Forschungen ergeben. Dennoch sollte man nicht schon jetzt Omikron "einfach laufen lassen", denn diese Variante sei zwar "etwas harmloser, aber nicht harmlos". Warum wir gerade eine "Evolution im Zeitraffer" sehen und warum eine hohe Impfquote weiterhin eine wichtige Komponente im Kampf gegen Corona ist, erklärt Maas im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Andreas Böhnisch.

STAND
AUTOR/IN