STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3,9 MB | MP3)

Die Veranstaltungsbranche wehrt sich gegen eingeschränkte Besucherzahlen bei Veranstaltungen. Wenn Kapazitäten begrenzt würden, könnten Konzerte oder Messen nicht wirtschaftlich durchgeführt werden, sagte Jens Michow, Präsident des Bundesverbands der Konzert- und Veranstaltungswirtschaft, deshalb könne es auch keine Abstandsregelungen geben. Grundsätzlich müssten staatliche Beschränkungen verhältnismäßig und gut begründet sein, sonst seien sie nicht rechtmäßig, Der Staat müsse definieren, wann und unter welchen Rahmenbedingungen Großveranstaltungen wie vor der Pandemie wieder möglich sein werden, forderte Mirow im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Sebastian Felser.

STAND
AUTOR/IN