Öl- und Pellet-Heizungen: SPD stellt Entlastung in Aussicht

STAND
AUTOR/IN
Jonathan Hadem

Audio herunterladen (2,7 MB | MP3)

Für Gas-Kundinnen und -Kunden gibt es schon erste Entlastungsvorschläge. Die Gaspreiskommission hat diese vorgelegt. Auch eine Strompreisbremse ist im Gespräch - aber was ist mit den Besitzern von Öl- und Pelletheizungen? An die scheint noch niemand gedacht zu haben, sodass Ministerpräsidentin Rehlinger aus dem Saarland vor einigen Tagen gefordert hat, dass sich das ändern muss, auch CSU-Chef Söder hat das angemahnt und gesagt, es dürfe keine Heizungen erster und zweiter Klasse geben. Die Erste Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion, Katja Mast, betont im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Jonathan Hadem: Im Zuge der Deckelung von Gas-Preisen in Deutschland solle es auch eine Entlastung für Haushalte geben, die mit Öl oder Pellets heizen. Die Entwicklung eines Härtefall-Fonds laufe jetzt parallel zum parlamentarischen Verfahren der Gas-Preis-Bremse, solle also im November in den Bundestag eingebracht und im Dezember verabschiedet werden.

STAND
AUTOR/IN
Jonathan Hadem