Oberbürgermeister Ebling (SPD) will Mainz zu führendem Biotech-Standort machen

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (4,7 MB | MP3)

Was der Stadt Mainz passiert ist, davon können die meisten anderen Kommunen nur träumen. Von einem auf den anderen Tag ist Mainz fast schuldenfrei, bis Ende des Jahres sollen auch die restlichen Schulden getilgt sein. Grund ist die Gewerbesteuer, die das Pharmaunternehmen Biontech wegen seines Corona-Impfstoffes zahlen muss. Geschätzt hat die Stadt Mainz allein dadurch etwa eine Milliarde Euro eingenommen. Bis Jahresende soll nochmal ein Steuerüberschuss von knapp 500 Millionen Euro dazu kommen. Was der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling mit diesem Geldsegen plant, erklärt er im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Arne Wiechern.

Mainz

Nach Erfolg mit Corona-Impfstoff Mainzer Unternehmen Biontech will Malaria-Impfstoff entwickeln

Das Mainzer Unternehmen Biontech will nun auch einen Impfstoff gegen Malaria entwickeln. Das Geld dafür hat Biontech mit dem Corona-Impfstoff verdient.  mehr...

Mainz

Satte Gewinne und doch keine Dividende Biontech-Hauptversammlung: Milliarden mit Corona-Impfstoff

Auf der Hauptversammlung des Mainzer Unternehmens Biontech gab es viele gute Nachrichten: Das Unternehmen verdient Milliarden mit dem Corona-Impfstoff und der Vorstand kündigte weitere "Meilensteine" an.  mehr...

STAND
AUTOR/IN