Nothilfe für Studierende per Bafög: Kann das funktionieren?

STAND
AUTOR/IN
Christian Rönspies

Audio herunterladen (3,1 MB | MP3)

Der Bundestag hat eine Gesetzesänderung beschlossen, von der Studierende profitieren sollen. Die Bafög-Ausbildungsförderung soll künftig in Notlagen erweitert werden können. Die Idee ist aus den Erfahrungen der Corona-Krise entstanden. Vielen Studierenden waren hier die Nebenjobs weggebrochen und sie standen völlig ohne Einkommen da. Aber kann so eine Hilfe über das Instrument Bafög funktionieren? Das sei zwar ein Schritt in die richtige Richtung, aber nur ein Schritt, betont Michèle Pfister im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Christian Rönspies. Bafög sei noch immer zu selektiv, zu bürokratisch und schlicht zu wenig, um allen Studierenden schnelle Hilfe zu garantieren.

STAND
AUTOR/IN
Christian Rönspies