Montgomery: Söder macht das "sehr gut"

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (4,1 MB | MP3)

Die Corona-Zahlen bleiben hoch, der Teil-Lockdown hat nicht die erhoffte Wirkung gehabt. Was also tun? Bayerns Ministerpräsident Söder ist mal wieder vorgeprescht, wie so oft, wenn es um schärfere Corona-Maßnahmen geht. Doch andere Ministerpräsidenten denken in eine ähnliche Richtung, zum Beispiel in Hessen und im Saarland. Und ganz auf Bayerns Linie ist der Vorsitzende des Weltärztebundes, Montgomery: Ministerpräsident Söder habe als einer der wenigen "den Ernst der Lage" erkannt. Vor allem in Hotspots mit besonders hohen Zahlen müsse dringend gehandelt werden. Im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Bernhard Seiler wiederholte und verstärkte Montgomery auch seine Kritik an den geplanten Lockerungen zu Weihnachten.

STAND
AUTOR/IN