Marie-Agnes Strack-Zimmermann zu Panzer-Ringtausch: "Offenbar ist da der Wurm drin"

STAND
AUTOR/IN
Ralf Hecht

Audio herunterladen (6,2 MB | MP3)

Marie-Agnes Strack-Zimmermann, die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Bundestag, hat dem SWR bestätigt, dass es Probleme bei einem geplanten Panzer-Ringtausch mit Polen gibt: "Da scheint es im Getriebe zu knirschen und das muss aufgeklärt werden!"
Offensichtlich gebe es unterschiedliche Meinungen, was die Partner im Gegenzug für Waffenlieferungen an die Ukraine erwarten, sagte die FDP-Politikerin. Konkret geht es bei dem Ringtausch-Verfahren darum, der Ukraine leicht bedienbare Panzer sowjetischer Bauart zur Verfügung zu stellen. Deutschland würde den Nato-Partnern dann modernes Gerät als Ersatz liefern. Strack-Zimmermann sagte weiter: "Ich hatte darum gebeten, dass man eine Ukraine-Konferenz anberaumt." Daran teilnehmen sollten Vertreter der Länder, der Bundeswehr und der Rüstungsindustrie. "Ich glaube, das könnte helfen, Missverständnisse aufzuklären", sagte Marie-Agnes Strack-Zimmermann im Gespräch mit SWR2 Aktuell-Moderator Ralf Hecht.

STAND
AUTOR/IN
Ralf Hecht