STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (6,1 MB | MP3)

Heute wäre Schmotzige Dunschtig, Weiberfastnacht, Fettiger Donnerstag. Wenn nicht Corona wäre. Und deshalb herrscht auch in der Fastnachts-Hochburg Mainz Tristesse. Oberbürgermeister Michael Ebling sagte SWR Aktuell, statt zu feiern habe er heute an einer Besprechung teilgenommen. Lustiger wird’s nicht. "Corona strengt uns an und macht ein bisschen mürbe." Ihm fehle die Fastnacht. Er fühle sich "kaltgestellt", wie so vielen Närrinnen und Narrhalesen. Auch wenn es schwerfalle: Die Stadt Mainz habe an ihre Bürgerinnen und Bürger appelliert, die sinkenden Falzahlen bei den Corona-Neuinfektionen nicht aufs Spiel zu setzen. "Ich habe aber nicht den Eindruck, dass wir da in großer Sorge sein müssen."
Gefeiert wird dafür online: Die Mainzer Prinzengarde streamt am Abend ihre Fastnachtsparty. "Brauchtum kann man nicht absagen", hat der Mainzer Rathauschef im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Sebastian Felser betont.

STAND
AUTOR/IN