Leere Regale, lange Wartezeiten: Gestörte Lieferketten in den USA

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (18,1 MB | MP3)

Die Corona-Pandemie hat die weltweiten Lieferketten gestört. Nirgends wird das deutlicher als an der Westküste der USA, wo das Problem größer scheint als im Rest der Welt. Die Schiffe vor der kalifornischen Küste sind zugleich auch ein Symbol für das globale „Just-In-Time“-Handelsmodell, das drei Jahrzehnte gut funktionierte und nun plötzlich infrage gestellt wird. Die Hintergründe von Marcus Schuler.

STAND
AUTOR/IN