Kinderschutzbund: Preissteigerungen treffen Schulkinder besonders hart

STAND
AUTOR/IN
Andreas Böhnisch

Audio herunterladen (4,2 MB | MP3)

Alles wird teurer. Die Preissteigerungen durch den Ukraine-Krieg bekommen auch viele Eltern zum Schulbeginn in Rheinland-Pfalz zu spüren. Das fängt beim Schulranzen an und endet bei Schulheften und Zeichenblöcken, die etwa 14 Prozent mehr kosten, als vor einem Jahr. Joachim Türk ist stellvertretender Landesvorsitzender des Deutschen Kinderschutzbunds in Rheinland-Pfalz. Er geht davon aus, dass eine Familie mit zwei Kindern im neuen Schuljahr, abhängig vom Schultyp, in etwa 400 bis 500 Euro mehr für Unterrichts-Utensilien aufbringen muss. Mit Joachim Türk hat SWR Aktuell-Moderator Andreas Böhnisch gesprochen.

STAND
AUTOR/IN
Andreas Böhnisch