STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (4,9 MB | MP3)

Nach den Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg hält es Kevin Kühnert, der stellvertretende Bundesvorsitzende der SPD für denkbar, dass es nach den Bundestagswahlen entweder zu einer Ampelkoalition aus Grünen, FDP und SPD oder auch zu einer rot-rot-grünen Koalition mit der SPD mit der Partei Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen kommen könnte. Im Gespräch mit SWR Aktuell Moderatorin Alina Braun sagte Kühnert: "Auf Bundesebene sehen wir, dass beide Dreier-Optionen, eine Ampel, wie auch rot-rot-grün, nicht im Bereich des Unmöglichen liegen." Kühnert gab mit Blick auf das Abschneiden und auf die Umfrageergebnisse der zu, dass sich die SPD – um eine solche Konstellation zu erreichen – "noch erheblich strecken" müsse. Allerdings sehe er nach den Landtagswahlen "einen gewissen Rückenwind."

STAND
AUTOR/IN